Ökotourismus in Costa Rica
Nachhaltigkeit

Ökotourismus in Costa Rica

Hallo! Nach einem Monat der Inaktivität auf meinem Blog bin ich mit einem neuen Artikel zurück. Diesmal habe ich beschlossen, ein Stück meines Lebens mit euch zu teilen, indem ich euch kurz von meiner letzten umweltfreundlichen Reise erzähle! Da mein Mann und ich die Natur sehr lieben, haben wir beschlossen, eine Reise im Namen des Ökotourismus in Costa Rica zu organisieren. Costa Rica ist eines der schönsten Reiseziele der Welt für die biologische Vielfalt. Obwohl es nur 0,03% der Weltfläche ausmacht, enthält dieses Land fast 6% der weltweiten Biodiversität.


Offenlegung: Einige der Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links. Indem ich durch sie klicke und einen Kauf mache, kann ich eine kleine Provision OHNE zusätzliche Kosten für dich erhalten.


Außerdem ist mein Blog hauptsächlich auf Englisch und ich habe entschieden, ihn ins Deutsche zu übersetzen, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Sicherlich wird es viele Fehler geben, aber bitte nachsichtig sein. 🙂

Gabi

Was ist Ökotourismus?

Laut Wikipedia, Ökotourismus ist eine verantwortungsvolle Form des Reisens in naturnahe Gebiete, die die Umwelt schützt und zum Wohlergehen der ansässigen Bevölkerung beiträgt (erfahren mehr hier)

Während unserer gesamten Reise waren wir nicht allein. Wir haben keine Autos gemietet oder unseren Urlaub improvisiert. Wir haben uns auf eine Tour mit professionellen einheimischen Führern verlassen, um dieses Land so gut wie möglich zu entdecken und zu respektieren. Auf dieser Reise besuchten wir nicht nur erstaunliche Parks und sahen wilde Tiere, sondern besuchten auch lokale Realitäten. Diese haben es dank des Ökotourismus geschafft, nach katastrophalen Ereignissen wie Vulkanausbrüchen oder starken Erdbeben aufzustehen.

Ökotourismus in Costa Rica: Die Beste 3 Orte

Costa Rica ist ein Weltkulturerbe der Flora und Fauna. Leider reichen 2 Wochen nicht aus, um alles zu besuchen. Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken. Was ich gerne mit euch teilen möchte, sind die Orte, die ich besucht habe und die mich wegen ihrer Größe und Schönheit beeindruckt haben.

In Costa Rica wird einem bewusst, dass die Natur alles ist. Es zeigt dir, wie schön sie in ihren Farben ist und dass sie es nicht verdient, von den Menschen durch Abholzung und Verschmutzung schlecht behandelt zu werden.

1. Tortuguero-Nationalpark

Der Tortughero-Park liegt nördlich der Karibikküste. Er ist ein Schutzgebiet, das aus Kanälen besteht, die von Regenwald umgeben sind. Tortughero kann nur per Boot oder Flugzeug erreicht werden. Hier kann man den echten Kontakt mit der Natur spüren. Kein Verkehr, kein Internet (zumindest für mich), nur die Natur in der Nähe. Hier empfehle ich die Nachttour. Während unserer Tour schaltete der Führer die Motoren des Bootes aus und bittet darum, alle Lichter in unserem Besitz auszuschalten. Für einige Minuten waren nur wir und die Natur zu sehen. In eine lebendige Stille getaucht und nur von Mondstrahlen beleuchtet. Fantastisch!

Tortughero Nationalpark

2. Santa Elena Nebenwald Reservat

Der Nebelwald von Santa Elena liegt in der Region Guanacaste, einem zentralen Berggebiet von Costa Rica. Sein Name bezieht sich genau auf die Wolken, die sich durch die Ankunft der feuchten Winde aus der Karibik bilden.

Santa Elena Nebenwald Reservat
Santa Elena Nebenwald Reservat

3. Manuel Antonio Nationalpark

Der Manuel Antonio Nationalpark liegt an der Pazifikküste. Die Anzahl der beobachteten Arten ist beeindruckend! Faultiere, Affen, Fledermäuse, Vögel und viele andere! Bringen Sie keine Essen mit, denn die Kapuzineraffen könnten Ihr Essen stehlen! Der Weg endet am Strand, mit seinem sehr heißen ozeanischen Wasser! Bringen Sie Ihren Badeanzug mit, damit ihr ihn nicht verpassen!

Manuel Antonio Strand - Costa Rica
Manuel Antonio Strand – Costa Rica

Aktivitäten, die man in Costa Rica nicht verpassen sollte

Der Bogarin-Trail in La Fortuna ist ein Muss. Ich empfehle Euch, diese Aktivität mit dem Führer Giovanni zu buchen. Er ist derjenige, der das, was vor 20 Jahren ein sumpfiges Gebiet im heutigen Wald war, verwandelt hat! Mit ihm werden Sie eine große Anzahl wilder Tiere sehen, auch dank seiner Fähigkeit, mit ihnen zu sprechen! Lesen Sie sein Interview in der New York Times und erfahren Sie mehr!

Ökotourismus und Bildungsarbeit im Regenwald in Santa Elena. Zu den lohnendsten Aktivitäten gehört sicherlich die Hilfe beim Wiederaufforstungsprogramm. Wir haben den Forschern von Monteverde geholfen, neue Bäume zu pflanzen. Die Tour, an der wir teilnahmen, ermöglichte es uns, einen Tag lang unsere Hilfe zu leisten. Es war eine fantastische Erfahrung, wenn auch nur kurz! Erfahren mehr Informationen.

Packliste für den Urlaub in Costa Rica

Fazit

Das war meine Erfahrung und meine Reise nach Costa Rica! Eine großartige Nation, ein hilfsbereites und gutes Volk, gesundes Essen, viel Kaffee! 🙂 absolut eine Reise zum Weiterempfehlen.
Und du hast bereits eine „Öko-Reise“ gemacht ? Was empfehlst Du? Ich bin neugierig, was deine Reiseziele waren.

Wenn Ihnen mein Inhalt gefällt, helfen Sie mir mit einer kleinen Spende. Mit deiner Unterstützung möchte ich neue Inhaltsstoffe kaufen und originelle, gesunde Schönheitsprodukte herstellen! Vielen Dank 🙂

Gabi

Costa rica

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.